Baierische Weihnachtsgschicht

Zurück

Der Petershausener Schriftsteller und Arzt Michael Ehbauer war ein Meister der Sprache und des Wortwitzes. Wie er mit der Sprache spielte, war unvergleichlich. Um sein schriftstellerisches Talent noch einmal aufleben zu lassen, liest Manfred Seemüller am 12. Dezember um 19:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Laurentius in seiner netten humorvollen Art Texte von Ehbauer, vor allem aus seiner ins Bayerische übertragenen Version der Weihnachtsgeschichte, dem sogenannten „Letzten Trumm“ der „Baierischen Weltgschicht“- „wia unser Herr Jesus glebt hat“. Die Texte werden musikalisch stimmungsvoll bei Kerzenschein umrahmt von der Prielbergmusi und dem Dreigesang Rosabella, die für ihre zarte berührende Musik bekannt sind.
Die „Bajuwarisierung des Neuen Testaments und damit die Übertragung von biblischen Begebenheiten in die Sphäre der eigenen Vorstellungswelt entspricht dem Bedürfnis, sich mit diesen Begebenheiten besonders vertraut zu machen, sie in die eigenen Erfahrungen einzubeziehen und sie dadurch besser zu verstehen. Krippendarstellungen, Volkslieder, Weihnachtsspeile haben wohl gerade deshalb eine solche Wirkung, weil sie uns ohne verstandesmäßige Reflexion ansprechen. Es gelingt Michael Ehbauer, mit Fingerspitzengefühl das Leben Jesu in seiner Sprache überzeugend zu erzählen und damit auch die Schwächen und Sehnsüchte der Zeitgenossen Jesu auf uns zu übertragen und so die Distanz zu überwinden.
Lassen Sie sich von der adventlichen Lesung mit wundervoller Musik in die Stimmung und das Gefühl der staden vorweihnachtlichen Zeit entführen. Der Eintritt ist frei

Zurück

Zurück