Haydn,Schubert und Liszt im Hause Esterházy

Zurück

Haydn, Schubert und Liszt im Hause Esterházy

Musikalische Lesung mit Graf Esterházy und Musikwerken von Haydn, Schubert und Liszt

Esterházy ist der Name einer alten, bedeutenden ungarischen Magnatenfamilie, die uns heute vor allem bekannt ist wegen ihres kulturellen Engagements.
Joseph Haydn war 30 Jahre lang als Kapellmeister am Hofe Esterházy tätig. Die Fürsten waren Musikkenner, die seine Musik schätzten und ihm das nötige Umfeld für seine künstlerische Entwicklung gaben - darunter den täglichen Zugang zu seinem eigenen kleinen Orchester. In ihrem Auftrag schuf Joseph Haydn seine wichtigsten Werke.
Später war Franz Schubert für die jungen Komtessen Caroline und Marie als Klavierlehrer tätig.
Auch das Talent von Franz Liszt, dessen Vater als Gutsverwalter auf den Esterházyschen Gütern tätig war, wurde von der Familie entdeckt und gefördert. Liszt war mit Graf Kazimir Esterhazy gut befreundet und fand viele Male im Hause Esterházy monateweise ein Zuhause.
Dieser Abend entführt Sie in die Welt der Künstler und ihrer Mäzene vor rund 200 Jahren und eröffnet durch eine Mischung aus Texten und Musikstücken neue Horizonte zu dieser Epoche. Durch den Abend führt Graf Esterházy persönlich, der hier auch wohnt, so dass wir das Glück haben, Hintergründe, Zeitgeschichte und Anekdoten dieser Zeit aus erster Hand zu hören. Dazu passend werden unter der musikalischen Leitung von Eugen Tluck verschiedene Werke der von den Esterházys geförderten Komponisten zu hören sein.

Der Abend beginnt mit einem Sektempfang am Sonntag, 10. Juni 2018 um 18:00 Uhr im Großen Saal des kath. Pfarrheims Petershausen.
Karten zu 10,-€ (Mitglieder 5,-€) sind schon vorab erhältlich bei „KreativSchreibhandel“ Petershausen,
Tel. 08137/6328698.

Zurück

Zurück